Schlagwort-Archive: Fotograf

Verstorbene Promis im Jahr 2018

Eine Erinnerung an die Persönlichkeiten Südafrikas. Leidenschaft als Motivation

(Autor: Ghassan Abid)

Südafrika hat sich im Jahr 2018 von mehreren Persönlichkeiten verabschieden müssen. Einige von ihnen galten als internationale Ikonen und werden somit als Legenden in die Geschichtsbücher eingehen, darunter der Musiker Hugh Masekela, die Friedensaktivistin Winnie Madikizela-Mandela und der Fotograf Sam Nzima. Mit den Schauspielern Sandy Mokwena und David Phetoe, die vor allem im südlichen Afrika populär waren, verliert das Land zwei weitere öffentliche Personen, die die heutige Schauspielkunst der jungen Republik maßgeblich geprägt hatten und als Inspiration für die Jugend galten.

© Südafrika hat im Jahr 2018 mehrere Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Kunst verloren. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ stellt die fünf bedeutendsten Stars in einer Personenübersicht vor. (Quelle: GovernmentZA)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Tue Gutes und übernehme Verantwortung

Südafrikanisches Botschaftsteam hilft anlässlich des Mandela-Tags in Bahnhofsmission am Berliner Zoo aus

(Autor: Ghassan Abid)

Anlässlich des vergangenen Nelson Mandela International Day am 18. Juli 2015 begab sich das Team der südafrikanischen Botschaft in Deutschland einen Tag zuvor in die Berliner Bahnhofsmission. Am Zoologischen Garten haben die Südafrikaner im Zeitfenster von 5.00 bis 23.00 Uhr Gutes getan. Sie unterstützten Bedürftige und Notleidende. Ganz im Sinne der Lebensleistung Mandelas, der am Gedenktag seinen Geburtstag hatte.

South African Embassy, Berlin

© Am 17. Juli 2015 hatte das Team der südafrikanischen Botschaft in Deutschland in der Berliner Bahnhofsmission ausgeholfen. Anlässlich des internationalen Mandela-Tags leistete man Gutes. Die Obdachlosen wurden vom diplomatischen Personal verköstigt und bedient. (Quelle: South African Embassy in Germany)

Weiterlesen

Südafrikas atemberaubende Natur

Das Westkap in Fotos: Zwischen afrikanischem Sommer und landschaftlicher Schönheit

(2010sdafrika-Redaktion)

Während gegenwärtig die Kälte Deutschland erfasst hat, erfreuen sich die Menschen in Südafrika warmen Temperaturen. Am morgigen Dienstag werden bis zu 25 Grad Celsius in Kapstadt erwartet. Deutsche Touristen reisen in diesen Tagen gerne ins südliche Afrika, um einerseits dem kontinentaleuropäischen Winter zu entfliehen und andererseits in den Genuss der atemberaubenden Schönheit des Landes kommen zu können. Mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Hans-Jürgen Kurz aus Niedersachsen bildet die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ erneut eine Fotosammlung zur Schönheit des Westkaps ab. Die Bilder bringen den Betrachter zum Träumen.

WC

© Das Westkap in Bildern. (Quelle: Hans-Jürgen Kurz)

Weiterlesen

Südafrikas wunderschöne Natur

Eindrücke vom Westkap. Das Paradies auf Erden in einer eindrucksvollen Fotosammlung

(2010sdafrika-Redaktion)

Dass Südafrika ein wunderschönes Land ist, dürfte den meisten Reisenden längst bekannt sein. Nicht ohne Grund hat sich der Staat im südlichen Afrika zu einem beliebten Ziel internationaler Touristen entwickelt. Doch wer noch nicht am Kap war, den werden die nachfolgenden Bilder zum Träumen, Staunen und Entspannen verleiten. Mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Hans-Jürgen Kurz aus Niedersachsen bildet die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ die eindrucksvolle Fotosammlung zur Schönheit des Westkaps ab. Meer, Strand und Berge machen Lust, diese Region zu erkunden.

WC4

© Das Westkap in Bildern. (Quelle: Hans-Jürgen Kurz)

Weiterlesen

In eigener Sache: Gewinnspiel „Werkstattkalender“

febi bilstein Werkstattkalender 2014 mit südafrikanischen Models geht an Claus G. aus Berlin

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Ennepetaler Unternehmen „febi bilstein“ gibt den „Werkstattkalender“ raus, der mit einer limitierten Auflage von 55.000 Exemplaren nicht im Handel zu erwerben ist. Doch für die LeserInnen von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wurde ein Werkstattkalender zur Verfügung gestellt, der in Südafrika seine Verwirklichung fand. Fotograf Christian Deutscher lichtete vor seiner Linse vier südafrikanische Models bei Kapstadt und in Johannesburg ab. Über hundert Einsendungen sind eingegangen, die die Frage, bei welcher Großstadt sich das Wijnland Auto Museum befindet, mit Kapstadt richtig beantworteten. Claus G. aus Berlin hatte bei der Verlosung das Glück auf seiner Seite – herzlichen Glückwünsch! Die Daten aller Gewinnspiel-Teilnehmer werden gemäß Datenschutz innerhalb von zwei Wochen gelöscht.

Making-of zum Werkstattkalender 2014

Gewinnspiel: Sinnliches Südafrika

febi bilstein Werkstattkalender 2014: Fotograf Christian Deutscher lichtet vier Kap-Models ab

(2010sdafrika-Redaktion)

© Das Ennepetaler Unternehmen „febi bilstein“ produzierte seinen Werkstattkalender 2014 in Südafrika. Vier Models am Kap posierten vor der Linse des Fotografen Christian Deutscher. Im Handel ist die limitierte Auflage des Kalenders nicht zu erwerben. (Quelle: febi bilstein/ Werkstattkalender 2014)

© Das Ennepetaler Unternehmen „febi bilstein“ produzierte seinen Werkstattkalender 2014 in Südafrika. Vier Models am Kap posierten vor der Linse des Fotografen Christian Deutscher. Im Handel ist die limitierte Auflage des Kalenders nicht zu erwerben. (Quelle: febi bilstein/ Werkstattkalender 2014)

Das Unternehmen „febi bilstein“ beliefert seine Kunden, meist Werkstätten, mit Ersatzteilen für Fahrzeuge. Schon zum dreizehnten Mal wird im nordrhein-westfälischen Ennepetal der sogenannte „Werkstattkalender“ in Auftrag gegeben. Die von Männern dominierte Arbeitsstätte wird mit weiblicher Erotik in Verbindung gebracht. Im Handel ist der limitierte Kalender mit einer diesjährigen Auflage von 55.000 Exemplaren nicht zu erwerben. Doch für die LeserInnen von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wurde ein Werkstattkalender zur Verfügung gestellt, der in Südafrika seine Verwirklichung fand.

Weiterlesen

Lichtblick-Kolumne: Initiativen ausm Township

Der Ilizwi Photo Club aus dem Khayelitsha-Township in Kapstadt

(Autorin: Melanie Akerboom berichtet in ihrer Kolumne über innovative Projekte aus den Townships. Gegenwärtig ist sie als Fotografin tätig. Im Vorfeld studierte sie Social Entrepreneurship in London, verbunden mit Arbeitseinsätzen in Südafrika.)

Durch Zufall stieß ich auf Facebook auf den Ilizwi Photo Club. Selber Fotografin und durch meine Masterarbeit über Sozialunternehmen in Südafrika an sozialen Township-Initiativen interessiert, verabredete ich mich im Juli 2012 mit der jungen Gründerin Megan Sinesipho Daniels in Kapstadt. Die damals 19-Jährige sprühte vor Energie und man merkte sehr schnell, wie viel Spaß und Leidenschaft sie für Ilizwi hat. Sie erzählte mir, dass sie durch das Enke Youth Forum inspiriert wurde Ilizwi zu starten. Inzwischen studiert die Südafrikanerin und arbeitet erfolgreich mit anderen Unternehmen zusammen.

© Die damals 19-Jährige Megan Sinesipho Daniels aus Kapstadt gründete den Ilizwi Photo Club. Diese Initiative richtet sich an junge Menschen aus dem Khayelitsha-Township, die auf eine Aktivierung von bürgerlichem Engagement abzielt. Lichtblick-Kolumnistin Melanie Akerboom schaute sich das Projekt vor Ort an.

© Die damals 19-Jährige Megan Sinesipho Daniels aus Kapstadt gründete den Ilizwi Photo Club. Diese Initiative richtet sich an junge Menschen aus dem Khayelitsha-Township, die auf eine Aktivierung von bürgerlichem Engagement abzielt. Lichtblick-Kolumnistin Melanie Akerboom schaute sich das Projekt vor Ort an.

Weiterlesen