Schlagwort-Archive: Fotografie

Bildband „Tierwelt Afrikas“

Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. Vierter Teil

(Autor: Jan Ciper)

Mein Bildband “Tierwelt Afrikas” ist im Rahmen unseres ersten Urlaubs in Südafrika, Botswana und Simbabwe entstanden. Er hält die Eindrücke von der bezaubernden Tierwelt fest, die meine Frau und ich im April dieses Jahres erleben durften. Nur schwer in Worte zu fassen, was man spürt, wenn sich das Wunderwerk der Natur vor einem mit voller Kraft zeigt. Die Bilder sind nur ein Versuch des Festhaltens. Enstanden sind sie größtenteils im Krüger-Nationalpark, Hluhluwe-iMfolozi-Park sowie Chobe-Nationalpark. In vier Beiträgen werden diese besonderen Momente des Erlebens der Leserschaft von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” gezeigt.

11650548_973330562719082_1348754984_n

© Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. (Quelle: Jan Ciper)

Weiterlesen

Bildband „Tierwelt Afrikas“

Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. Dritter Teil

(Autor: Jan Ciper)

Mein Bildband “Tierwelt Afrikas” ist im Rahmen unseres ersten Urlaubs in Südafrika, Botswana und Simbabwe entstanden. Er hält die Eindrücke von der bezaubernden Tierwelt fest, die meine Frau und ich im April dieses Jahres erleben durften. Nur schwer in Worte zu fassen, was man spürt, wenn sich das Wunderwerk der Natur vor einem mit voller Kraft zeigt. Die Bilder sind nur ein Versuch des Festhaltens. Enstanden sind sie größtenteils im Krüger-Nationalpark, Hluhluwe-iMfolozi-Park sowie Chobe-Nationalpark. In vier Beiträgen werden diese besonderen Momente des Erlebens der Leserschaft von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” gezeigt.

11647311_973338276051644_1278182399_n

© Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. (Quelle: Jan Ciper)

Weiterlesen

Bildband „Tierwelt Afrikas“

Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. Zweiter Teil

(Autor: Jan Ciper)

Mein Bildband “Tierwelt Afrikas” ist im Rahmen unseres ersten Urlaubs in Südafrika, Botswana und Simbabwe entstanden. Er hält die Eindrücke von der bezaubernden Tierwelt fest, die meine Frau und ich im April dieses Jahres erleben durften. Nur schwer in Worte zu fassen, was man spürt, wenn sich das Wunderwerk der Natur vor einem mit voller Kraft zeigt. Die Bilder sind nur ein Versuch des Festhaltens. Enstanden sind sie größtenteils im Krüger-Nationalpark, Hluhluwe-iMfolozi-Park sowie Chobe-Nationalpark. In vier Beiträgen werden diese besonderen Momente des Erlebens der Leserschaft von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” gezeigt.

11650731_973337946051677_146978604_n

© Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. (Quelle: Jan Ciper)

Weiterlesen

Bildband „Tierwelt Afrikas“

Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. Erster Teil

(Autor: Jan Ciper)

Mein Bildband „Tierwelt Afrikas“ ist im Rahmen unseres ersten Urlaubs in Südafrika, Botswana und Simbabwe entstanden. Er hält die Eindrücke von der bezaubernden Tierwelt fest, die meine Frau und ich im April dieses Jahres erleben durften. Nur schwer in Worte zu fassen, was man spürt, wenn sich das Wunderwerk der Natur vor einem mit voller Kraft zeigt. Die Bilder sind nur ein Versuch des Festhaltens. Enstanden sind sie größtenteils im Krüger-Nationalpark, Hluhluwe-iMfolozi-Park sowie Chobe-Nationalpark. In vier Beiträgen werden diese besonderen Momente des Erlebens der Leserschaft von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ gezeigt.

11657361_973338552718283_279158000_n

© Das Wunderwerk der Natur. Eindrücke aus Südafrika, Botswana und Simbabwe. (Quelle: Jan Ciper)

Weiterlesen

Kap-Kolumne: Eine Verabredung mit der Geschichte

„Rise and Fall of Apartheid“. Eine Ausstellung im Museum Africa in Newtown, Johannesburg

(Autor: Detlev Reichel ist der Kap-Kolumnist des Südafrika-Portals. Als Missionskind, Sozialist und einstiger West-Berliner Anti-Apartheids-Aktivist berichtet er aus und zu Südafrika.)

Der Untertitel sei eine bewußte Analogie zu Hannah Arendts Wort von der „Banalität des Bösen“, schreibt Mark Robbins, Executive Director der Ausstellung, in seinem Vorwort zum Katalog. Hannah Arendt, die als Journalistin in Jerusalem den Prozess gegen den Organisator des Holocaust, Adolf Eichmann, beobachtete, gab ihrem Buch den Untertitel „Ein Bericht von der Banalität des Bösen“.

© Die Ausstellung „Rise and Fall of Apartheid“ ist bis zum 29. Juni 2014 im Museum Africa in Newtown/Johannesburg zu sehen. Kap-Kolumnist Detlev Reichel besuchte diese Kunstveranstaltung.

© Die Ausstellung „Rise and Fall of Apartheid“ ist bis zum 29. Juni 2014 im Museum Africa in Newtown/Johannesburg zu sehen. Kap-Kolumnist Detlev Reichel besuchte diese Kunstveranstaltung.

Weiterlesen

Lichtblick-Kolumne: Initiativen ausm Township

Der Ilizwi Photo Club aus dem Khayelitsha-Township in Kapstadt

(Autorin: Melanie Akerboom berichtet in ihrer Kolumne über innovative Projekte aus den Townships. Gegenwärtig ist sie als Fotografin tätig. Im Vorfeld studierte sie Social Entrepreneurship in London, verbunden mit Arbeitseinsätzen in Südafrika.)

Durch Zufall stieß ich auf Facebook auf den Ilizwi Photo Club. Selber Fotografin und durch meine Masterarbeit über Sozialunternehmen in Südafrika an sozialen Township-Initiativen interessiert, verabredete ich mich im Juli 2012 mit der jungen Gründerin Megan Sinesipho Daniels in Kapstadt. Die damals 19-Jährige sprühte vor Energie und man merkte sehr schnell, wie viel Spaß und Leidenschaft sie für Ilizwi hat. Sie erzählte mir, dass sie durch das Enke Youth Forum inspiriert wurde Ilizwi zu starten. Inzwischen studiert die Südafrikanerin und arbeitet erfolgreich mit anderen Unternehmen zusammen.

© Die damals 19-Jährige Megan Sinesipho Daniels aus Kapstadt gründete den Ilizwi Photo Club. Diese Initiative richtet sich an junge Menschen aus dem Khayelitsha-Township, die auf eine Aktivierung von bürgerlichem Engagement abzielt. Lichtblick-Kolumnistin Melanie Akerboom schaute sich das Projekt vor Ort an.

© Die damals 19-Jährige Megan Sinesipho Daniels aus Kapstadt gründete den Ilizwi Photo Club. Diese Initiative richtet sich an junge Menschen aus dem Khayelitsha-Township, die auf eine Aktivierung von bürgerlichem Engagement abzielt. Lichtblick-Kolumnistin Melanie Akerboom schaute sich das Projekt vor Ort an.

Weiterlesen

Ubuntu in Germany Column

Award-winning photographer Jodi Bieber exhibits her pictures in Germany

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany. Ubuntu in Germany visited Jodi Bieber’s photo exhibition in Goch).

© Jodi Bieber at the Goch Museum (Source: Alexandra Smit-Stachowski)

© Jodi Bieber at the Goch Museum (Source: Alexandra Smit-Stachowski)

Multiple World Press Photo winner, Jodi Bieber is not the mom of famous Justin, despite several amusing incidents at airports. The bouncy, curly-haired 40-something who hails from Johannesburg, is exhibiting her work, “Between Darkness and Light” at the Goch Museum until May 26.

Many only discovered Jodi because of her iconic image of Aisha, the Afghan woman whose face was badly scarred after she was ‘punished’ by the Taliban for fleeing her abusive in-laws. The picture is unsettling because of the scarring but also of Aisha’s quiet resolution – a sign for other abused woman that they can survive, despite it all.

Weiterlesen