Schlagwort-Archive: Fußballgemeinschaft

Nur ein Sieg zählt

Viertelfinalspiel gegen Mali mit großer (An-)Spannung erwartet. Der Pokal soll am Kap bleiben

(2010sdafrika-Redaktion)

– Afrika-Cup 2013-Spezial –

Einst beschrieb Fußballfunktionär Franz Beckenbauer die populäre Ballsportart mit dem Satz: „Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!‘‘. Jede Fußballnationalmannschaft strebt allerdings den Sieg an und dies vor allem dann, wenn ein sportlicher Wettbewerb im eigenen Land stattfindet. Südafrikas Jungs von Bafana Bafana wollen im Moses Mabhida Stadium in Durban an diesem Anspruch festhalten. Das heutige Viertelfinalspiel gegen Mali soll mit einem Sieg für Südafrika ausgetragen werden. Ein Unentschieden oder eine Niederlage stellen keine Option für den Gastgeber dar.

© Südafrikas Fußball-Fangemeinde schaut optimistisch in die heutige Viertelfinalbegegnung gegen Mali. Die bisherige sportliche Bilanz von Bafana Bafana verlief mit dem 0:0-Unentschieden gegen Kap Verde anfänglich enttäuschend, konnte sich mit dem 2:0-Sieg gegen Angola zum Positiven wenden. Das Spiel gegen Marokko mit einem 2:2-Unentschieden verdeutlichte die taktischen Schwächen von Bafana Bafana. Heute muss ein Sieg her. Südafrika will den Einzug ins Halbfinale. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

© Südafrikas Fußball-Fangemeinde schaut optimistisch in die heutige Viertelfinalbegegnung gegen Mali. Die bisherige sportliche Bilanz von Bafana Bafana verlief mit dem 0:0-Unentschieden gegen Kap Verde anfänglich enttäuschend, konnte sich mit dem 2:0-Sieg gegen Angola zum Positiven wenden. Das Spiel gegen Marokko mit einem 2:2-Unentschieden verdeutlichte die taktischen Schwächen von Bafana Bafana. Heute muss ein Sieg her. Südafrika will den Einzug ins Halbfinale. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Weiterlesen

Orange AFCON 2013

Südafrikas Fußballtrainer Gordon Igesund sagt Scheitern von Bafana Bafana voraus

(Aut0ren: Ghassan Abid, 2010sdafrika-Redaktion)

– Afrika-Cup 2013-Spezial –

Die Fußballfans auf dem afrikanischen Kontinent erwarten mit großer Spannung den Afrika Cup 2013. Vom 19. Januar 2013 bis zum 10. Februar 2013 kämpfen 16 Mannschaften in vier Gruppen um den begehrten Pokal der 29. Afrika-Fußballmeisterschaft 2013. An den fünf Spielorten Johannesburg, Durban, Port Elizabeth, Rustenburg und Mbombela (ehemals Nelspruit) ist die Organisation zur Gestaltung von Fanbereichen abgeschlossen. Noch ist unklar, wie viele Gäste zum Fußball-Event am Kap anreisen werden und wie gut bzw. wie schlecht Südafrika abschneiden wird.

© Vom 19. Januar 2013 bis zum 10. Februar 2013 kämpfen 16 Mannschaften in vier Gruppen um den begehrten Pokal der 29. Afrika-Fußballmeisterschaft 2013 in Südafrika. Trainer Gordon Igesund sagt ein Scheitern von Bafana Bafana voraus. Realismus oder Pessimismus? (Quelle: flickr/ kimmiji2012)

© Vom 19. Januar 2013 bis zum 10. Februar 2013 kämpfen 16 Mannschaften in vier Gruppen um den begehrten Pokal der 29. Afrika-Fußballmeisterschaft 2013 in Südafrika. Trainer Gordon Igesund sagt ein Scheitern von Bafana Bafana voraus. Realismus oder Pessimismus? (Quelle: flickr/ kimmiji2012)

Weiterlesen