Schlagwort-Archive: gang

Mutmaßliche Hasskriminalität in Südafrika

14 Schüsse auf junges Paar abgegeben. Opferfamilie schaltet privates Ermittlerteam ein

(2010sdafrika-Redaktion)

Am Freitag des 31. Mai ist Johanco Fleischman (19) auf dem Friedhof in Pomona unweit von Johannesburg in Anwesenheit hunderter Trauergäste beerdigt worden. „Pa is baie lief vir jou“ (zu Deutsch: Papa liebt dich sehr), lauteten die Worte seines weinenden Vaters im in der Sprache Afrikaans verfassten Brief, der während des Gottesdienstes vorgelesen wurde. Der 19-Jährige wurde gemeinsam mit seiner Freundin Jessica Kuhn (21) am 26. Mai kaltblütig erschossen. Am Kap ist eine Debatte über Hasskriminalität entbrannt.

© Hunderte Trauergäste haben Johanco Fleischman beerdigt [im Bild]. Der 19-Jährige wurde gemeinsam mit seiner Freundin Jessica Kuhn (21) erschossen. Am Kap ist eine Debatte über Hasskriminalität entbrannt. (Quelle: YouTube/ Benoni City Times)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Mord an jungem Paar erschüttert Südafrika

Polizei richtet Sonderkommission ein und fahndet mit Hochdruck nach mutmaßlichen Gangmitgliedern

(Autorin: Susanne Zeckler)

Johanco Fleischman (19) und seine Freundin Jessica Kuhn (21) waren am Sonntag des 26. Mai 2019 mit ihrem Auto der Marke Toyota Hilux unterwegs. Begleitet wurden sie von zwei weiteren Personen dunkelhäutiger Hautfarbe, die auf der Rückbank saßen. Auf der National Route 12 in der Stadt Benoni – unweit der Ausfahrt Putfontein – mussten die Vier am Straßenrand notgedrungen anhalten, nachdem der Treibstoff ausging. Während das Paar auf Hilfe wartete, ereignete sich das Drama am hellichten Tag. Das frisch verliebte Paar wurde kaltblütig getötet. Die Brutalität hat das Land erschüttert.

© Der Mord an Fleischman (19) und Kuhn (21) hat Südafrika erschüttert. Mehrere Medien sprechen von einer mutmaßlichen Hasskriminalität, die durch Gangmitglieder verübt worden sei. Die Polizei hat bereits eine Sonderkommission eingerichtet. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

„taff“ berichtet über Schattenseite Kapstadts

Südafrikas Vorzeigemetropole unter dem Einfluss des Alkoholkonsums. Dritter Teil von drei Folgen

(2010sdafrika-Redaktion)

Kapstadt ist mit Abstand eines der beliebtesten Urlaubsziele weltweit. Südafrikas kosmopolitische Vorzeigemetropole ist als Drehort für die internationale Film- und Modeindustrie stark gefragt. Insbesondere deutsche Bundesbürger – rund 60.000 Auswanderer – leben mittlerweile am Tafelberg. Der deutsche TV-Sender ProSieben lobte erst im Juli 2015 den hohen Lebensstandard am südlichsten Zipfel Afrikas. Nun hingegen, etwa vier Monate später, wird Kapstadt als Problemort kategorisiert.

jbdodane

© Die ProSieben-Sendung „taff“ widmet sich im Rahmen von drei Folgen der dunklen Seite Kapstadts. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wird alle drei Teile nacheinander zeigen. (Quelle: flickr/ jbdodane)

Weiterlesen

„taff“ berichtet über Schattenseite Kapstadts

Südafrikas Vorzeigemetropole unter dem Einfluss der Gang-Kriminalität. Erster Teil von drei Folgen

(2010sdafrika-Redaktion)

Kapstadt ist mit Abstand eines der beliebtesten Urlaubsziele weltweit. Südafrikas kosmopolitische Vorzeigemetropole ist als Drehort für die internationale Film- und Modeindustrie stark gefragt. Insbesondere deutsche Bundesbürger – rund 60.000 Auswanderer – leben mittlerweile am Tafelberg. Der deutsche TV-Sender ProSieben lobte erst im Juli 2015 den hohen Lebensstandard am südlichsten Zipfel Afrikas. Nun hingegen, etwa vier Monate später, wird Kapstadt als Problemort kategorisiert.

jbdodane

© Die ProSieben-Sendung „taff“ widmet sich im Rahmen von drei Folgen der dunklen Seite Kapstadts. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wird alle drei Teile nacheinander zeigen. (Quelle: flickr/ jbdodane)

Weiterlesen

Hunderttausend Gangmitglieder am Westkap

Numbers Gangs, Americans, Hard Livings und Co. – kriminelle Banden kontrollieren ganze Gegenden

(Autor: Ghassan Abid)

An Brutalität sind die Männer der sogenanten „Numbers Gangs“ kaum zu übertreffen. Sie greifen notfalls nach einer Zahnbürste, um einen Menschen zu töten. Die Mitglieder dieser straff organisierten Vereinigungen sind einem hierarchischen System untergeordnet, das einer militärischen Rangordnung ähnelt. Je mehr tätowierte Sterne man auf den Schultern hat, desto höher ist die eigene Machtbefugnis. Die höchsten Gang-Mitglieder bezeichnet man als „Generäle“. Ihre Aufträge – ob Mord, Raub oder Vergewaltigung – werden umgehend umgesetzt. Die Bevölkerung lebt in großer Angst.

DFID

© Die Numbers Gangs (26, 27 und 28er), Americans und Hard Livings sind die größten und einflussreichsten Banden in Südafrika. Sie haben längst die Kontrolle über ganze Gegenden an sich gerissen. Der Staat erscheint bei mittlerweile über hunderttausend Gangmitgliedern allein am Westkap machtlos. (Quelle: flickr/ DFID)

Weiterlesen

Kanada-Filmfestival TIFF

Südafrikanischer Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ in Toronto als Favorit gehandelt

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 5. September 2013 beginnt das renommierte „Toronto International Film Festival (TIFF)„, welches in der internationalen Filmbranche zu den wichtigsten Branchenveranstaltungen gezählt wird. Regisseure, Produzenten und Schauspieler aus aller Welt schauen mit großem Interesse nach Toronto, um die weltweite künstlerische Arbeit zu begutachten. TIFF-Auszeichnungen werden von nordamerikanischen Journalisten gerne mit denen des Festivals von Cannes gleichgestellt. Die südafrikanische Produktion „iNUMBER NUMBER“ wird bereits als Favorit gehandelt.

© Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) wird der südafrikanische Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ unter der Regie des Johannesburgers Donovan Marsh erstmals dem Publikum vorgeführt. Dieser Spielfilm zählt zu den Favoriten auf dem wichtigsten Filmfestival Kanadas.

© Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) wird der südafrikanische Action-Thriller „iNUMBER NUMBER“ unter der Regie des Johannesburgers Donovan Marsh erstmals dem Publikum vorgeführt. Dieser Spielfilm zählt zu den Favoriten auf dem wichtigsten Filmfestival Kanadas.

Weiterlesen

Ubuntu in Germany Column

South Africa would have handled the NSU trial better

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany).

Germany recently began the largest trial in its history post-WWII –the NSU trial, which is examining the murders of eight Turks, a Greek, a German policewoman and 15 bank robberies by a neo-Nazi gang over the period of seven years.

© National Socialist Underground (NSU) members Mundlos, Zschäpe and Böhnhardt. South Africa would have handled the NSU trial better, says Ubuntu-Columnist Alex Smit-Stachowski. (Source: Bundeskriminalamt)

© National Socialist Underground (NSU) members Mundlos, Zschäpe and Böhnhardt. South Africa would have handled the NSU trial better, says Ubuntu-Columnist Alex Smit-Stachowski. (Source: Bundeskriminalamt)

Weiterlesen