Schlagwort-Archive: Gerücht

H&M-Eröffnung in Kapstadt?

Exklusiv: Dementi aus Hamburg und Stockholm. Modehaus expandiert (noch) nicht nach Südafrika

(Autor: Ghassan Abid)

Die Bevölkerung in Kapstadt konnte es nicht glauben. Schnell verbreitete sich vor Ort das Gerücht, dass das beliebte schwedische Modehaus Hennes & Mauritz (H&M) in Kürze eine Filiale in Kapstadt eröffnen würde. Nur der genaue Ort des ersten Geschäfts in Südafrika überhaupt sei der Öffentlichkeit noch nicht bekannt. Auch innerhalb der deutschen Gemeinschaft in Kapstadt fiel die Meldung auf ein großes Echo. Zur Enttäuschung aller Modefans am Kap kann nun abschließend festgehalten werden: Das Gerücht hat sich auf Anfrage von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ nicht bestätigt.

© In Kapstadt verbreitete sich schnell das Gerücht, wonach das schwedische Modehaus Hennes & Mauritz (H&M) in Kürze seine erste Filiale in Südafrika eröffnen würde. Auf Anfrage von "SÜDAFRIKA - Land der Kontraste" teilt das Unternehmen mit, dass das Gerücht nicht den Tatsachen entspreche. (Quelle: flickr/ Vucko1000)

© In Kapstadt verbreitete sich schnell das Gerücht, wonach das schwedische Modehaus Hennes & Mauritz (H&M) in Kürze seine erste Filiale in Südafrika eröffnen würde. Auf Anfrage von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ teilt das Unternehmen mit, dass das Gerücht nicht den Tatsachen entspreche. (Quelle: flickr/ Vucko1000)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Mandela verlässt Krankenhaus in Pretoria

Medizinische Behandlung wird in Johannesburg fortgesetzt. Doch noch liegt keine Entwarnung vor

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 2. Weihnachtstag teilte die Presidency mit, dass Nelson Mandela das Krankenhaus in Pretoria verlassen habe. Er werde nun in Houghton, einem noblen Stadtteil von Johannesburg, medizinisch weiterbehandelt. Die südafrikanische Öffentlichkeit verfolgt die Entwicklungen um ihren geliebten Nationalhelden sehr aufmerksam und zugleich äußerst besorgt. Denn das Verlassen des Krankenhauses bedeutet noch keine Entwarnung.

© Nelson Mandela hat das Krankenhaus in Pretoria verlassen. Er wird zurzeit in seiner zweiten Residenz im Johannesburger Stadtteil Houghton medizinisch weiterbehandelt. Solange Mandela nicht in Qunu eingetroffen ist, ist sein Gesundheitszustand noch nicht stabil. (Quelle: flickr/Leisure Hotels Cape Town)

© Nelson Mandela hat das Krankenhaus in Pretoria verlassen. Er wird zurzeit in seiner zweiten Residenz im Johannesburger Stadtteil Houghton medizinisch weiterbehandelt. Solange Mandela nicht in Qunu eingetroffen ist, ist sein Gesundheitszustand noch nicht stabil. (Quelle: flickr/Leisure Hotels Cape Town)

Weiterlesen

Geheimsache Madiba

Gerücht über Tod Mandelas kursiert in Medienkreisen und im Netz. Regierung dementiert prompt

(2010sdafrika-Redaktion)

Seit einigen Tagen kursiert im Netz und in Kreisen von südafrikanischen Journalisten das Gerücht, wonach Nelson Mandela bereits gestorben sein soll und die Regierung diese Information der Öffentlichkeit vorenthalten würde. Krankenhausangestellte wurden zur Verschwiegenheit verpflichtet. Familienangehörige und Parteifreunde schweigen. Dieser Zustand bietet einen optimalen Nährboden für Gerüchte am Kap.

    © Erstmalig kursiert im Netz und in südafrikanischen Journalistenkreisen das Gerücht, wonach Nelson Mandela bereits gestorben sein soll und die Regierung diese Information der Öffentlichkeit vorenthalten würde. Offiziell heißt es von der Regierung, dass Mandela weiterhin in ärztlicher Behandlung sei. Sein Zustand befinde sich allerdings in einer "schwierigen Phase". (Quelle: flickr/ PHILIP SCHEDLER)

© Erstmalig kursiert im Netz und in südafrikanischen Journalistenkreisen das Gerücht, wonach Nelson Mandela bereits gestorben sein soll und die Regierung diese Information der Öffentlichkeit vorenthalten würde. Offiziell heißt es von der Regierung, dass Mandela weiterhin in ärztlicher Behandlung sei. Sein Zustand befinde sich allerdings in einer „schwierigen Phase“. (Quelle: flickr/ PHILIP SCHEDLER)

Weiterlesen