Schlagwort-Archive: Haiattacke

Hai-Warnsystem der Stadt Kapstadt

„Shark Spotting Programme“: Bis zu zwanzig „Shark Spotter“ schützen die Badegäste vor dem Weißen Hai

(2010sdafrika-Redaktion)

Als sich am 16. Dezember 2013 der 19-jährige Surfer Thomas Browne mit zwei Freunden vor der Küste Kapstadts in den Ozean begab, hätte er nicht mit einem Angriff eines drei Meter langen Weißen Haies gerechnet. Der Raubfisch biss den Südafrikaner am linken Oberschenkel, als dieser mit seinem Surfbrett auf die nächste Welle wartete – wohl aus Verwechselung mit einer Robbe. Nur durch die anschließende Not-OP überlebte Thomas die Attacke. Hai-Experten am Kap beteuern, dass solche Begegnungen zwischen Mensch und Tier seltener geworden sind – unter anderem mit Hilfe des „Shark Spotting Programme“.

    © Der Weiße Hai wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in Südafrika als Killer des Meeres gefürchtet, obwohl Zwischenfälle mit dem Menschen eher selten auftreten. Aus diesem Grund startete die Stadt Kapstadt in Zusammenarbeit mit mehreren Surfern das „Shark Spotting Programme“, das seit 2004 durch öffentliche Gelder kofinanziert wird. (Quelle: flickr/ kqedquest)

© Der Weiße Hai wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in Südafrika als Killer des Meeres gefürchtet, obwohl Zwischenfälle mit dem Menschen eher selten auftreten. Aus diesem Grund startete die Stadt Kapstadt in Zusammenarbeit mit mehreren Surfern das „Shark Spotting Programme“, das seit 2004 durch öffentliche Gelder kofinanziert wird. (Quelle: flickr/ kqedquest)

Weiterlesen

Werbeanzeigen