Schlagwort-Archive: Image

Regisseur wagt Tabubruch

TV-Tipp: Dokumentarfilm auf arte rüttelt am Image von Südafrikas Nationalhelden Nelson Mandela

(2010sdafrika-Redaktion)

Wer über den ersten schwarzen Staatspräsidenten Südafrikas etwas ließt, sieht oder hört, der stößt stets auf ein positives Bild einer Persönlichkeit, die für das Eintreten von gewichtigen Idealen einen hohen Preis zahlte musste. Nelson Mandela opferte seine eigene Freiheit, um es einer ganzen Gesellschaft geben zu können. Ein Dokumentarfilmer zweifelt an der bisherigen Darstellung der großen Ikone und bricht somit erstmals ein Tabu.

© Der südafrikanische Regisseur Khalo Matabane greift in seiner 86-minütigen Dokumenation „Madiba – Das Vermächtnis des Nelson Mandela“ kontroverse Fragen zur Person von Nelson Mandela auf. Er rüttelt ganz bewusst am Image des Nationalhelden. Am heutigen Mittwoch um 21.45 Uhr strahlt der TV-Sender arte die umstrittene Doku aus. (Quelle: flickr/ Sean Cronin)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ankündigung: Rockerszene im Wandel

Geheimabkommen könnte zu neuer Eskalation zwischen kriminellen Rockergruppierungen führen

(2010sdafrika-Redaktion)

Nachdem „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ über die Beobachtung der Outlaw Motorcycle Gangs durch die Verfassungsschutzämter der Länder Thüringen, Bayern, Hessen und Saarland berichtete, informierte ein Insider die Redaktion über eine aktuelle Machtverschiebung innerhalb der deutschen Rockerszene zu Beginn dieses Jahres. Konkret geht es um einen überraschenden Abschluss eines Geheimabkommens im Rockermilieu. Weder die Medien noch die Strafverfolgungsbehörden haben diese Entwicklung – zumindest öffentlich – aufgegriffen und thematisiert. Am kommenden Montag wird der Exklusiv-Artikel auf diesem Online-Medium veröffentlicht.

© Die deutsche Rockerszene befindet sich im Wandel. Ein Insider informierte die Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” exklusiv über ein Geheimabkommen, das für eine Machtverschiebung im Rockermilieu sorgen wird. Die Folgen des neuen Bündnisses für Staat und Gesellschaft sind noch nicht absehbar. Mit einer Eskalation muss gerechnet werden. (Quelle: flickr/ mikael.zellmann)

© Die deutsche Rockerszene befindet sich im Wandel. Ein Insider informierte die Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” exklusiv über ein Geheimabkommen, das für eine Machtverschiebung im Rockermilieu sorgen wird. Die Folgen des neuen Bündnisses für Staat und Gesellschaft sind noch nicht absehbar. Mit einer Eskalation muss gerechnet werden. (Quelle: flickr/ mikael.zellmann)

Weiterlesen

Der Bettler neben dem Ferrari

Im Interview mit Jan-Philippe Schlüter, Korrespondent des ARD-Studios in Johannesburg

(Autor: Ghassan Abid)

© Jan-Philippe Schlüter ist seit dem 1. Juni 2013 der neue Hörfunkkorrespondent des ARD-Studios Südliches Afrika in Johannesburg. Er tritt die Nachfolge seines Kollegen Claus Stäcker an.

© Jan-Philippe Schlüter ist seit dem 1. Juni 2013 der neue Hörfunkkorrespondent des ARD-Studios Südliches Afrika in Johannesburg. Er tritt die Nachfolge seines Kollegen Claus Stäcker an.

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Herrn Jan-Philippe Schlüter, Hörfunkkorrespondent des ARD-Studios Südliches Afrika in Johannesburg. Wann waren Sie das erste Mal und aus welchem Grund in Südafrika?

Antwort: Meine erste Afrikareise war Anfang 2009. Ein sehr guter Freund von mir hat in Franschhoek bei Kapstadt geheiratet. Ich habe die Reise genutzt, um mir außerdem Johannesburg und den Kruger Park anzuschauen. Das Land hat mich sofort begeistert und in den Folgejahren war ich mit meiner Frau jedes Jahr mindestens einmal in Afrika.

Weiterlesen

Ubuntu in Germany Column

Award-winning photographer Jodi Bieber exhibits her pictures in Germany

(Editor: Alex Smit-Stachowski is speaking in her column about life as a South African now living in Germany. The South African journalist lives in Krefeld, in North Rhine-Westphalia/ Germany. Ubuntu in Germany visited Jodi Bieber’s photo exhibition in Goch).

© Jodi Bieber at the Goch Museum (Source: Alexandra Smit-Stachowski)

© Jodi Bieber at the Goch Museum (Source: Alexandra Smit-Stachowski)

Multiple World Press Photo winner, Jodi Bieber is not the mom of famous Justin, despite several amusing incidents at airports. The bouncy, curly-haired 40-something who hails from Johannesburg, is exhibiting her work, “Between Darkness and Light” at the Goch Museum until May 26.

Many only discovered Jodi because of her iconic image of Aisha, the Afghan woman whose face was badly scarred after she was ‘punished’ by the Taliban for fleeing her abusive in-laws. The picture is unsettling because of the scarring but also of Aisha’s quiet resolution – a sign for other abused woman that they can survive, despite it all.

Weiterlesen

Als Pistorius-Prozessbeobachter hautnah dabei

Benjamin Dürr, Korrespondent für SPIEGEL ONLINE in Südafrika, im Interview

(Autor: Ghassan Abid)

© Benjamin Dürr ist der gegenwärtige Korrespondent für SPIEGEL ONLINE in Südafrika. Er beobachtet das Strafverfahren gegen den Sportler Oscar Pistorius vor Ort. (Quelle: Privatfoto)

© Benjamin Dürr ist der gegenwärtige Korrespondent für SPIEGEL ONLINE in Südafrika. Er beobachtet das Strafverfahren gegen den Sportler Oscar Pistorius vor Ort. (Quelle: Privatfoto)

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ den Journalisten Benjamin Dürr. Erstmal vielen Dank für dieses kurzfristige Interview. Seit rund vier Wochen halten Sie sich in Südafrika auf. Welche ersten Eindrücke konnten Sie von Land und Leuten sammeln?

Antwort: Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv. Ich hatte bisher vor allem mit sehr hilfsbereiten und aufgeschlossenen Menschen zu tun. Das macht es einfacher, sich einzuleben – und erleichtert einem die Arbeit, wenn Leute offen sind und gern erzählen.

Weiterlesen

„Mir gefällt Südafrika sehr, ein tolles Land“

Interview mit Martin Kaymer, Golfprofi aus Mettmann und aktueller Sun City-Turniersieger

(Autor: Ghassan Abid)

© Martin Kaymer ist zurzeit Deutschlands bester Golfspieler. Im Dezember 2012 gewann der Sportler aus dem nordrhein-westfälischen Mettmann das Golfturnier im südafrikanischen Sun City. (Quelle: Ulrich2731/ Wikimedia)

© Martin Kaymer ist zurzeit Deutschlands bester Golfspieler. Im Dezember 2012 gewann der Sportler aus dem nordrhein-westfälischen Mettmann das Golfturnier im südafrikanischen Sun City. (Quelle: Ulrich2731/ Wikimedia)

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Herrn Martin Kaymer, Deutschlands bester Golfprofi und aktueller Sieger beim Golfturnier in Sun City. Zuallererst Gratulation zum Sieg. Mit welcher Erwartung sind Sie nach Südafrika angereist?

Antwort: Es war für mich das letzte Turnier des Jahres 2012 und damit auch meine letzte Chance ein Turnier zu gewinnen. Diese wollte ich nutzen und ich bin glücklich, dass es funktioniert hat, ich meinen ersten Einzelsieg 2012 holen konnte und mich gemeinsam mit Bernhard Langer bei diesem wirklich schönen Turnier in die Siegerliste eintragen konnte.

Weiterlesen

Erst Polokwane, dann Mangaung

3.000 Delegierte votierten für Zuma, nur 990 Personen für Motlanthe. Zuma fordert Parteigeschlossenheit

(Autoren: Ghassan Abid, 2010sdafrika-Redaktion)

– ANC-Parteitag-Spezial –

Zuerst wurde gestritten, dann mobilisiert und nun gewählt. Jacob Zuma ist mit einer eindeutigen Mehrheit für eine zweite Fortdauer seines Amtes als Parteivorsitzender bestätigt worden. Rund 3.000 von 4.500 Delegierten votierten für Zuma, während lediglich knapp 990 ANC-Repräsentanten für Kgalema Motlanthe stimmten. Diese Zweidrittelmehrheit für Zuma bestätigt dessen Machtstellung und widerlegt somit erwartungsgemäß die Berichterstattung der letzten Wochen.

    © Jacob Zuma ist auf dem 53. Bundesparteitag des Afrikanischen Nationalkongresses in Mangaung für eine zweite Amtszeit als ANC-Vorsitzender bestätigt worden. Somit wird er in 2 Jahren als Präsidentschaftskandidat antreten. Zuma konnte sich bereits vor 5 Jahren gegen seinen Rivalen Thabo Mbeki durchsetzen. Kgalema Motlanthe ist von seinem Amt als Vizepräsident durch Cyril Ramaphosa verdrängt worden. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

© Jacob Zuma ist auf dem 53. Bundesparteitag des Afrikanischen Nationalkongresses in Mangaung für eine zweite Amtszeit als ANC-Vorsitzender bestätigt worden. Somit wird er in 2 Jahren als Präsidentschaftskandidat antreten. Zuma konnte sich bereits vor 5 Jahren gegen seinen Rivalen Thabo Mbeki durchsetzen. Kgalema Motlanthe ist von seinem Amt als Vizepräsident durch Cyril Ramaphosa verdrängt worden. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Weiterlesen