Schlagwort-Archive: Klubhaus

Neue Rockerbruderschaft in Südafrika

Exklusiv: Hells Angels, Red Devils und Crusaders MC schließen Bündnis mit globaler Symbolkraft

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrikas Rocker befinden sich seit dem gewalttätigen Zwischenfall durch Angehörige des Gypsy Joker MC vom 28. November 2014 unter Beobachtung, nachdem die Behörden wachgerüttelt wurden. Ein Insider berichtet der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, dass vor allem der Hells Angels MC immer öfters unerwarteten Besuch von der Polizei bekam. Rocker und ihre Motorräder wurden gezielt gefilmt. Nun ist bekannt geworden, dass ein bedeutendes Machtbündnis am Kap geschlossen wurde. Drei Bikerklubs treten nun als eine Bruderschaft auf. Erst zum Anfang 2014 schlossen sich in Deutschland die türkischen Hells Angels zuerst mit den United Tribuns und einige Monate später mit dem Abou-Chaker-Clan zusammen.

HAMC South Africa (4)

© Drei Rockerklubs schließen in Südafrika ein Machtbündnis mit internationaler Symbolkraft. Hells Angels, Red Devils und Crusaders MC treten nun als eine Gemeinschaft auf. Die Rocker am Kap werden zunehmend mächtiger, begünstigt durch die ausbleibende Ermittlungsarbeit der Behörden. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Red Devils MC eröffnet Charter in Kapstadt

Unterstützerklub der Hells Angels weitet Einflussbereich in Südafrika aus. Expansion schreitet voran

(Autor: Ghassan Abid)

Während in Deutschland mehrere Rockerklubs ihre Charters bzw. Chapters auf Druck des Staates schließen mussten, ist in Südafrika ein anderweitiger Trend zu erkennen. Wie die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ von einem Insider erfahren hat, haben die Red Devils nun auch in Kapstadt eine Repräsentanz. Gefeiert wurde die Charter-Eröffnung bei den Hells Angels am Westkap. Die Rocker werden im südlichen Afrika immer mächtiger.

RD1

© Hells Angels und Red Devils MC sind in Südafrika kontinuierlich am Wachsen. Mit der Eröffnung eines achten Charters in Kapstadt konnten die „Roten Teufel“ ihren Einflussbereich erheblich ausweiten. Beide Rockervereinigungen werden mit kriminellen Aktivitäten in Verbindung gebracht. Auf dem Foto vom 19. Dezember sind die Kapstädter Red Devils zu sehen. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Hells Angels-Boss „Neco“ beansprucht Macht

Exklusiv: Rund 80 Rocker feierten im Izmir-Charter ihren „Ehrenmann“. Deutsche Brüder waren unerwünscht

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 15. Mai lud Necati Arabaci alias „Neco“, der Präsident des Hells Angels MC Nomads Turkey, seine Anhänger zum Klubhaus in Izmir ein. Die Repräsentanz der Höllenengel an der Ägäisküste gilt, so ein Informant gegenüber der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, als das beliebteste Charter in der gesamten Türkei. Mit riesigem Pool, gepflegtem Rasen und luxuriösem Mobiliar wird das dortige Verweilen zum absoluten Genuss. Der Redaktion liegt nun exklusives Bildmaterial zur abgeschottenen Rockerwelt in Izmir vor.

Neco

© Am 15. Mai lud der Präsident der Hells Angels in Izmir, Necati Arabaci alias „Neco“, seine Anhänger in den Klub ein. Der ehemalige Kölner Türsteher und Zuhälter wurde gefeiert. Deutsche Rocker ohne türkische Wurzeln wurden erst gar nicht eingeladen. (Quelle: Privat)

Weiterlesen