Schlagwort-Archive: Krüger-Nationalpark

Leopard tötet Kleinkind in Südafrika

Bestürzung über Angriff im Krüger-Nationalpark. Ranger-Team erschießt als Reaktion zwei Raubtiere

(2010sdafrika-Redaktion)

Courtney Ntimane wurde nur 30 Monate alt. Das Kleinkind hielt sich mit seinen Eltern im Krüger-Nationalpark auf, dem Arbeitsplatz eines der Elternteile. Am Mittwochabend gegen 20 Uhr ereignete sich für die anwesenden Personen völlig unerwartet das tragische Unglück. Der Junge ist im Wohnareal des Parks, genauer gesagt in der Siedlung des Malelane Technical Services, von einem Leoparden attackiert und tödlich verletzt worden.

© Die Reaktion der staatlichen Parkverwaltung SANParks ist hart. Zwei Leoparden wurden nach einem tödlichen Angriff auf ein Kleinkind im Krüger-Nationalpark erschossen. Die Eltern des Opfers sind traumatisiert. (Quelle: flickr/ Paul Buxton)

Weiterlesen

Morddrohungen gegen US-Trophäenjäger

Berichterstattung über Tötung von zwei Elefantenbabys in Südafrika basiert auf Fake News

(2010sdafrika-Redaktion)

Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ wurde frühzeitig über die angebliche Jagd auf zwei Elefantenbabys informiert, die kürzlich im Krüger-Nationalpark erschossen worden seien. Zwei Männer, deren Namen der Redaktion bekannt sind und die aus den Vereinigten Staaten stammen, sollen während der Trophäenjagd auf die Tiere gestoßen sein und diese anschließend heimtückisch gejagt haben. Hierbei zeigte sich schnell, dass ganz gezielt Fake News verbreitet wurden. Eine Rekonstruktion.

© Dieses Bild sorgt für Furore im Netz. In mehreren Foren und in den sozialen Medien wird offen zur „Rache“gegen zwei US-Amerikaner aufgerufen. Hierbei werden Fake News verbreitet, die von den Medien ungefiltert weitergegeben werden. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Der Elefant als Überraschungsgast am Pool

Safari-Feeling der besonderen Art. Video aus Südafrika sorgt für Begeisterung im Internet

(2010sdafrika-Redaktion)

Man stelle sich folgende Situation vor: Der eigene Urlaub wird am Pool eines Gästehauses oder Hotels verbracht. Das eigene Handtuch bedeckt eine Sonnenliege, während man genüsslich aus einem Cocktailglas schlürft. Und plötzlich erhebt sich über dem Pool eine Herde von Elefanten, die ebenfalls eine Entspannung benötigt. Dieses Szenario hat sich kürzlich im südafrikanischen Krüger-Nationalpark abgespielt – und wurde gefilmt. Kein Einzelfall.

© Überraschung! Afrikanische Elefanten suchen die Gäste einer Lodge im südafrikanischen Krüger-Nationalpark auf. Dabei kommt es im südlichen Afrika immer wieder zu den Begegnungen von Mensch und Tier am Pool. Videoaufnahmen verewigen diesen besonderen Moment. (Quelle: Screenshot YouTube/ TAL VLOGS)

Weiterlesen

Entflohene Löwen sind tot

Krüger-Nationalpark bestätigt Erschießung von drei Großkatzen im Nordosten Südafrikas

(2010sdafrika-Redaktion)

Groß war die Aufregung um die entflohenen Löwen aus dem bei Safari-Fans beliebten Krüger-Nationalpark im Nordosten Südafrikas. Fieberhaft suchten Ranger und Polizei die Tiere, während die Bevölkerung um erhöhte Wachsamkeit gebeten wurde. Lokale Medien berichteten regelmäßig über den aktuellen Stand zur Suche nach den Löwen. Einige Tage nach dem unerlaubten Freigang sind die vom Artensterben bedrohten Großkatzen nun tot.

© Die aus dem Krüger-Nationalpark entflohenen Löwen sind tot. Ein Farmer habe drei Großkatzen beim Fressen einer Kuh zufällig entdeckt. Daraufhin schoss dieser auf die Tiere. Herbei eilende Ranger schossen ebenfalls auf die Löwen. (Quelle. flickr/ Vince O’Sullivan)

Weiterlesen

Löwen aus Krüger-Nationalpark entflohen

Ranger und Polizei suchen fieberhaft nach vier verschwundenen Löwen im Nordosten Südafrikas

(2010sdafrika-Redaktion)

Die Ranger des Krüger-Nationalparks sind entsetzt. Denn am vergangenen Sonntag konnten 4 Löwen aus der auf zwei Millionen Hektar erstreckenden Parkanlage im Nordosten Südafrikas entfliehen. Polizei und Park-Angestellte suchen nun fieberhaft nach den Raubtieren. Die Bevölkerung in der Provinz Mpumalanga, wo der Krüger-Nationalpark zu finden ist, wurde zur erhöhten Wachsamkeit aufgerufen. Man solle die Polizei umgehend anrufen, falls die Löwen gesichtet werden. Zudem soll die räumliche Distanz gewahrt werden.

© Die Bevölkerung in der Provinz Mpumalanga wurde zur erhöhten Wachsamkeit aufgerufen, nachdem 4 Löwen aus dem Krüger-Nationalpark entflohen und bisweilen verschwunden sind. Ranger und Polizei suchen nun fieberhaft nach den Raubtieren. Eine tote Kuh soll bereits aufgefunden worden sein. (Quelle. flickr/ tyro5)

Weiterlesen

Serengeti-Park in Hodenhagen

Außergewöhnliches Safari-Erlebnis inmitten der Lüneburger Heide. Ein Spaß für die ganze Familie

(Autor: Ghassan Abid)

Der Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Auf einer Fläche von rund 220 Hektar sind über 1.500 Wildtiere und einheimische Lebewesen zu finden, die sich innerhalb des Tierreservats frei bewegen können. Im Rahmen einer Safari, ähnlich wie dem südafrikanischen Krüger-Nationalpark mit dem eigenen Auto oder dem Park-Bus, ist man den Tieren wie Löwen, Nashörnern und Giraffen so nah wie nie zuvor. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ schaute sich vor Ort um – und ist begeistert!

papooga

© Der Serengeti-Park inmitten der Lüneburger Heide erstreckt sich auf einer Fläche von rund 220 Hektar. Rund 1.500 Tiere aus dem In- und Ausland können bestaunt werden. Abgerundet wird das Safari-Erlebnis mit den Wildtieren um ein vielfältiges Vergnügungsareal mit über 40 Fahrgeschäften.(Quelle: flickr/ Papooga)

Weiterlesen

Hyäne attackiert Kind im Krüger-Nationalpark

15-Jähriger wird bei Übernachtung in Wildschutzgebiet Südafrikas von Raubtier ins Gesicht gebissen

(2010sdafrika-Redaktion)

Am vergangenen Sonntag wurde ein 15-jähriger Junge von einer Hyäne überfallen und lebensgefährlich verletzt. Das Raubtier sei am frühen Morgen in das Schlafzelt der Familie des Kindes eingedrungen und habe ihm ins Gesicht gebissen. Das Kind sei während der Attacke unverzüglich wach geworden. Durch die Schreie ihres Sohnes eilten die Eltern zu ihm, woraufhin die Hyäne fluchtartig das Zelt verließ.

Luis Gosalbez

© Am vergangenen Sonntagmorgen attackierte eine Hyäne gegen 4.30 Uhr einen 15-jährigen Jungen in seinem Schlafzelt im Krüger-Nationalpark. Das Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus gebracht. (Quelle: flickr/ Luis Gosalbez)

Weiterlesen