Schlagwort-Archive: Olympische Winterspiele

Für Südafrika nicht gut genug

Sive Speelman qualifizierte sich für Olympische Winterspiele in Sotschi, wurde aber nicht zugelassen

(2010sdafrika-Redaktion)

Sive Speelman ist gerade einmal achtzehn Jahre alt und leidenschaftlicher Wintersportler. Der vom Ostkap stammende Slalomläufer trainierte lange auf sein Ziel hin, an den Olympischen Winterspielen in Sotschi für Südafrika antreten zu dürfen. Die Qualifikation schaffte der schwarze Südafrikaner. Dennoch durfte er nicht als einziger Vertreter seines Landes nach Russland reisen. Der Lebenstraum des jungen Mannes ist geplatzt.

    © Sive Speelman qualifizierte sich für die Olympischen Winterspiele in Sotschi, wurde jedoch vom Olympischen Komitee Südafrikas nicht zugelassen. Der Wintersportler würde die "minimalen Voraussetzungen" nicht erfüllen. Bedeutet im Klartext, dass er sein Land mit der eigenen Teilnahme blamiert hätte. Nicht alle Sportrepräsentanten teilen diese Entscheidung.

© Sive Speelman qualifizierte sich für die Olympischen Winterspiele in Sotschi, wurde jedoch vom Olympischen Komitee Südafrikas nicht zugelassen. Der Wintersportler würde die „minimalen Voraussetzungen“ nicht erfüllen. Bedeutet im Klartext, dass er sein Land mit der eigenen Teilnahme blamiert hätte. Nicht alle Sportrepräsentanten teilen diese Entscheidung.

Weiterlesen

Advertisements

Homophobes Netzvideo aus Russland

Neo-Nazis demütigen Studenten aus Südafrika vor laufender Kamera. Uni und Botschaft in Moskau schweigen

(Autor: Ghassan Abid)

Die selbst ernannten Gesetzeshüter auf Russlands Straßen, die immer wieder auf Jagd nach Schwule gehen und dabei filmen, wie sie die Homosexuellen vor laufender Kamera demütigen, haben im November 2013 ein südafrikanisches Opfer gefunden. Der Johannesburger David S. wollte im Rahmen eines Austauschjahres an der Shukhov State Technological University in Belgorod neue Erfahrungen sammeln. Doch er erlebte einen Albtraum, den er wohl sein Leben lang nicht vergessen wird.

© Im November 2013 tauchte im Netz erstmalig ein Video auf, das zeigt, wie russische Neo-Nazis einen südafrikanischen Studenten in Belgorod vor laufender Kamera demütigen. Weder die südafrikanische Botschaft in Moskau noch das Außenministerium in Pretoria sahen sich für eine offizielle Stellungnahme verantwortlich. (Quelle: Video-Screenshot)

© Im November 2013 tauchte im Netz erstmalig ein Video auf, das zeigt, wie russische Neo-Nazis einen südafrikanischen Studenten in Belgorod vor laufender Kamera demütigen. Weder die südafrikanische Botschaft in Moskau noch das Außenministerium in Pretoria sahen sich für eine offizielle Stellungnahme verantwortlich. (Quelle: Video-Screenshot)

Weiterlesen