Schlagwort-Archive: Rockerlage in NRW

Die Abschiebung von Necati Arabaci war richtig

Exklusiv: Im Interview mit Uwe Jacob, Direktor des LKA Nordrhein-Westfalen zur Rockerkriminalität

(Autor: Ghassan Abid)

– Hells Angels-Spezial –

Uwe Jacob (2)

© Seit dem 2. Dezember 2013 leitet Uwe Jacob das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen. Seine Behörde hat sich zum Ziel gesetzt, einen hohen Kontrolldruck auf die Rocker auszuüben. Der Kripo-Leiter bestätigt, dass die Hells Angels mittlerweile zerstritten sind. Langjährige Mitglieder des HAMC stehen in Konflikt mit Rockern mit meist türkischem Migrationshintergrund. (Quelle: LKA NRW)

2010sdafrika-Redaktion: Wir begrüßen auf „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ Herrn Uwe Jacob, Direktor des Landeskriminalamtes (LKA) Nordrhein-Westfalen. In NRW befindet sich die Rockerszene gegenwärtig in Aufruhr. Neben Clubauflösungen stehen auch ernste Rivalitäten zwischen den Hells Angels und Bandidos auf der Agenda. Welche Entwicklungen bereiten Ihnen große Sorgen?

Antwort: Die Rockerlage in NRW ist geprägt von schweren Gewaltstraftaten und Auseinandersetzungen. In NRW haben die verfeindeten Banden mehrfach versucht, Tötungsdelikte zu begehen, in zwei Fällen ist ihnen dies auch gelungen. Dabei wurden auch Schusswaffen eingesetzt. Die hohe Gewaltbereitschaft und die Verfügbarkeit von Waffen bereiten mir große Sorgen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ankündigung zum Hells Angels MC

„SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ berichtet: „Hells Angels-Spezial“. Türken vs. deutsche Rocker

(2010sdafrika-Redaktion)

– Hells Angels-Spezial –

Der Hells Angels MC ist der mächtigste Rockerblub weltweit. Auf allen Kontinenten sind die harten Jungs mit den Totenköpfen auf ihren Kutten vertreten. Sie sind untereinander bestens vernetzt und ihre „Brüder“ können innerhalb kürzester Zeit mobilisiert werden. Während europäische Regierungen rigoros gegen diese „Vereinigung der Organisierten Kriminalität“ vorgehen, agiert der Hells Angels MC in Staaten wie Südafrika von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt. Hinzu kommt ein interner Machtkampf.

HA in ARD

© Die Chefredaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hat sich zu einem Hells Angels-Spezial entschlossen. Die Entwicklungen des Rockerklubs in Deutschland und Südafrika werden umfangreich thematisiert. Mittlerweile ist die eigene Berichterstattung auch bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern angekommen [siehe Bild]. (Quelle: Screenshot/ ARD.de)

Weiterlesen