Schlagwort-Archive: Royal Bafokeng Stadion

Spielergebnis zum arabischen Bruderspiel

Tunesiens Mittelfeldspieler Youssef Msakni bezwingt die Algerier mit einem Last-Minute-Tor

(Autor: Ghassan Abid)

– Afrika-Cup 2013-Spezial –

Um 19 Uhr MEZ ist das „arabische Bruderspiel“ zwischen Algerien und Tunesien im südafrikanischen Rustenburg vom gambischen Schiedsrichter Bakary Papa Gassama angepfiffen worden. In der sogenannten „Todesgruppe D“, in der auch die Elfenbeinküste als großer Favorit des Afrika Cups 2013 ist, waren beide Mannschaften bemüht, das erste Spiel zu gewinnen.

© Der beim katarischen Profiverein Lekhwiya Sports Club unter Vertrag stehende tunesische Mittelfeldspieler Youssef Msakni schoss in der 90. Minute das Führungs- und Siegestor für Tunesien. Obwohl die algerische Mannschaft in der ersten Halbzeit stärker überzeugte als die Tunesier, gehen die Wüstenfüchse mit einer Niederlage in ihr Quartier zurück. (Quelle: flickr/ orange_sn)

© Der beim katarischen Profiverein Lekhwiya Sports Club unter Vertrag stehende tunesische Mittelfeldspieler Youssef Msakni schoss in der 90. Minute das Führungs- und Siegestor für Tunesien. Obwohl die algerische Mannschaft in der ersten Halbzeit stärker überzeugte als die Tunesier, gehen die Wüstenfüchse mit einer Niederlage in ihr Quartier zurück. (Quelle: flickr/ orange_sn)

Weiterlesen

Rustenburg wartet sehnsüchtig auf Touristen

Ausrichterstadt will WM-Touristen mit Sicherheit und Natur anlocken

© Pilanesberg (Quelle: Stadt Rustenburg)

Als einer der kleineren WM-Ausrichterstädte zählt mit 450.000 Einwohnern die Stadt Rustenburg, welche rund 90 Minuten Autofahrt von Johannesburg entfernt ist. Als platinreichstes Abbaugebiet der Welt, bietet sich dieser Ort aufgrund seiner geografischen Lage als touristisches Erholungsgebiet an. Der Nationalpark Pilanesberg und die südafrikanische Variante von Las Vegas, nämlich Sun City, befinden sich unweit dieser Ortschaft in der North-West Provinz. Zu bemängeln ist jedoch das Ausbleiben von Meer und Strand, welches hingegen Durban oder Kapstadt seinen Fußballgästen anbieten kann.

Das Royal Bafokeng Stadion, das 1999 offiziell eröffnet wurde, ist außerhalb der Stadt angesiedelt und bietet Platz für rund 44.000 Zuschauer. Platziert zwischen Hügelketten und Grasland, erhält man in Rustenburg einen ländlichen Eindruck von Südafrika. Fünf Vorrundenspiele und ein Achtelfinalmatch der Fußball-WM 2010 werden hier ausgetragen.

Die Stadtverwaltung lässt verlauten, dass Rustenburg eine der gastfreundlichsten Städte des Landes sowie die sicherste WM-Stätte überhaupt sei, sodass die Anreise von Touristen hierher unbedenklich ist. Es bleibt abzuwarten, wie sich der schleppende Ticketverkauf und die vielerorts noch nicht ausgeschöpften Hotelbuchungen konkret in Rustenburg entwickeln werden.

© Royal Bafokeng Stadion (Quelle: Stadt Rustenburg)

WM-Seite der Stadt Rustenburg:

http://www.rustenburg.gov.za/fifaworldcup/

FIFA-Seite zum Royal Bafokeng Stadion:

http://de.fifa.com/worldcup/destination/stadiums/stadium=5007767/index.html