Schlagwort-Archive: Südafrika

#‎RhodesMustFall‬

Studenten der Universität Kapstadt wollen Rhodes-Statue abreißen lassen. Sie stünde für Rassismus

(2010sdafrika-Redaktion)

Zurzeit bestimmt ein Thema das Leben auf dem Campus der Universität Kapstadt (UCT), das längst die internationale Öffentlichkeit erreicht hat. Washington Post, Al Jazeera oder Spiegel Online berichteten über die Forderung der Studierendenschaft, die auf dem Gelände der UCT befindliche Statue zu Ehren des britischen Kolonialisten Cecil John Rhodes zu entfernen. Er stünde für den “institutionellen Rassismus” und die “weiße Arroganz” am Kap. Die Hochschule signalisiert, so ein Studentenvertreter zur Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste”, ihre grundsätzliche Zustimmung.

Rhodes (2)

© Unter dem Hashtag #‎RhodesMustFall‬ mobilisieren Südafrikas Studenten für den Abriss der Rhodes-Statue auf dem Campus der Universität Kapstadt. Der britische Unternehmer Cecil John Rhodes stünde für Imperialismus, Rassismus und die weiße Arroganz am Kap, heißt es. Die Hochschule signalisiert, wie die Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” erfahren hat, ihre grundsätzliche Zustimmung für die Forderung. (Quelle: Facebook/ UCT: Rhodes Must Fall)

Weiterlesen

Hells Angels MC im Zerwürfnis

Old-School-Rocker und Nomads Turkey im klubinternen Wettbewerb um globalen Einfluss – eine Analyse

(Autoren: 2010sdafrika-Redaktion, Ghassan Abid)

Bei der Organisierten Kriminalität (OK) geht es stets darum, Macht zu erwerben und diese auszubauen. Dementsprechend bedient man sich diverser Einflussmöglichkeiten, etwa dem Abschluss von Bündnissen. Beim Hells Angels MC ist der klubinterne Machtkampf zwischen deutschen Old-School-Rockern und jungen Nomads Turkey-Anhängern weiterhin voll im Gange, beobachten Ermittler. Nach der Gewalteskalation im vergangenen Jahr bedienen sich nun beide Streitparteien verstärkt der Diplomatie. Deutsche und Türken versuchen jeweils ihre Kontakte dauerhaft an sich zu binden. Denn nur wer seinen Einfluss nachhaltig geltend machen kann, wird den Machtkampf langfristig gewinnen können.

HAMC Bosse

© Old-School-Rocker vs. Nomads Turkey: Der klubinterne Wettbewerb um Bündnispartner ist derzeit voll im Gange, trotz der Schlappe der deutschen Hells Angels zum Ende vergangenen Jahres. Die Anhänger von Frank Hanebuth, ehemaliger Charter-Präsident Hannovers und Old-School-Führungsperson, sowie von Necati “Neco” Arabaci, Nomads Turkey-Präsident in Izmir, haben den Kurs der Diplomatie eingeschlagen. Beide Lager versuchen ihren Einfluss auszuweiten. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Südafrikanischer Minister stirbt bei Autounfall

Regierung geschockt über Todesfall von Collins Chabane. Lkw-Fahrer verursacht Unfall bei Wendemanöver

(2010sdafrika-Redaktion)

Collins Chabane, Südafrikas Minister für den Öffentlichen Dienst, hätte am 15. April gemeinsam mit der Familie seinen 55. Geburtstag gefeiert. Der in der Limpopo-Provinz geborene ANC-Politiker genoss im politischen Südafrika einen guten Ruf. Sein Engagement galt einem verbesserten Öffentlichen Dienst, der zum Wohle des Volkes zu arbeiten habe. Nun starb Chabane gegen 1 Uhr morgens (Ortszeit) infolge eines schweren Autounfalls in seiner Heimatprovinz. Die öffentliche Anteilnahme ist groß.

The Presidency of the Republic of South Africa  (2)

© Collins Chabane, Südafrikas Minister für den Öffentlichen Dienst, starb am 15. März gegen 1 Uhr morgens auf der Autobahn N1 unweit der Stadt Polokwane im Alter von 54 Jahren. Infolge des Wendemanövers eines Lastkraftwagens rasten der Politiker und zwei seiner Bodyguards in den Schwerlaster hinein. (Quelle: flickr/ The Presidency of the Republic of South Africa)

Weiterlesen

Wunderschöne Kap-Natur

Außergewöhnliche Bildserie zu Wildtieren Südafrikas: Hungrige Löwen fressen ihre erlegte Beute

(2010sdafrika-Redaktion)

Sergio Riccardo zählt zu den renommiertesten Naturfotografen weltweit. Seine Bilder gelangen regelmäßig über Agenturen und Medien an die internationale Öffentlichkeit. Der Italiener, der eine große Leidenschaft für die Unterwasser- und Tierwelt empfindet, erteilte der Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” die Genehmigung, seine Südafrika-Impressionen zu veröffentlichen. Im Rahmen von drei Artikeln werden die eindrucksvollsten Südafrika-Fotos Riccardos zu Meeresbewohnern, Wildtieren und Landschaften abgebildet.

Sergio Riccardo (3)

© Bildserie zur wunderschönen Natur Südafrikas. (Quelle: Sergio Riccardo)

Weiterlesen

Wunderschöne Kap-Natur

Außergewöhnliche Bildserie zu Landschaften Südafrikas: Sonnenuntergang über den Ozean

(2010sdafrika-Redaktion)

Sergio Riccardo zählt zu den renommiertesten Naturfotografen weltweit. Seine Bilder gelangen regelmäßig über Agenturen und Medien an die internationale Öffentlichkeit. Der Italiener, der eine große Leidenschaft für die Unterwasser- und Tierwelt empfindet, erteilte der Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” die Genehmigung, seine Südafrika-Impressionen zu veröffentlichen. Im Rahmen von drei Artikeln werden die eindrucksvollsten Südafrika-Fotos Riccardos zu Meeresbewohnern, Wildtieren und Landschaften abgebildet.

Sergio Riccardo (7)

© Bildserie zur wunderschönen Natur Südafrikas. (Quelle: Sergio Riccardo)

Weiterlesen

Wunderschöne Kap-Natur

Außergewöhnliche Bildserie zur Unterwasserwelt Südafrikas: Weißer Hai folgt seinem Jagdinstinkt

(2010sdafrika-Redaktion)

Sergio Riccardo zählt zu den renommiertesten Naturfotografen weltweit. Seine Bilder gelangen regelmäßig über Agenturen und Medien an die internationale Öffentlichkeit. Der Italiener, der eine große Leidenschaft für die Unterwasser- und Tierwelt empfindet, erteilte der Redaktion von “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste” die Genehmigung, seine Südafrika-Impressionen zu veröffentlichen. Im Rahmen von drei Artikeln werden die eindrucksvollsten Südafrika-Fotos Riccardos zu Meeresbewohnern, Wildtieren und Landschaften abgebildet.

Sergio Riccardo (6)

© Bildserie zur wunderschönen Natur Südafrikas. (Quelle: Sergio Riccardo)

Weiterlesen

Bewaffnete attackieren Tourismusminister

Derek Hanekom kommt mit Schrecken davon, nachdem Bodyguard Angriff abwehrt

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrikas Tourismusminister Derek Hanekom wirbt überall wo er sich aufhält, im In- und Ausland, für Südafrika als Reiseziel. Sein Terminkalender ist voll und ein Meeting jagt das nächste. Nach einem langen Arbeitstag will man da einfach nur schnell nach Hause, um ein wenig schlafen zu können. Doch ein bewaffneter Raubüberfall machte Hanekom einen Strich durch die Rechnung. Wie südafrikanische Medien berichten, attackierten mehrere unbekannte Personen das Dienstfahrzeug des Ministers. Durch das schnelle und entschlossene Eingreifen seines Bodyguards konnte der mutmaßliche Raubüberfall erfolgreich abgewehrt werden. Die Hintergründe bleiben unklar.

Derek Hanekom

© Glück im Unglück: Mehrere bewaffnete Männer haben den südafrikanischen Tourismusminister Derek Hanekom am Abend des 23. Februars attackiert, als er mit seinem Dienstwagen auf dem Weg nach Hause war. Sein Bodyguard wehrte den Angriff dreier Personen ab, nachdem es zu seiner Schießerei kam. Verletzt wurde niemand. (Quelle: flickr/ Axel Bührmann)

Weiterlesen

“Das schlimmste Hotel, das ich je erlebt habe”

Videos – Tulip Hotel dem Erdboden gleichgemacht. Euphorischer Beifall bei Haussprengung in Südafrika

(2010sdafrika-Redaktion)

Das Tulip Hotel an der Corner Strand & Bree Street in Kapstadt ist etlichen deutschen Touristen ausschließlich in schlechter Erinnerung geblieben. Dafür empfanden die Kapstäder das zentral gelegene Zwei-Sterne-Hotel als hässliches und abreißfähiges Gebäude, das einer kosmopolitischen Stadt wie Kapstadt längst nicht mehr gerecht werden kann. Am heutigen Sonntag war dann die heiß ersehnte Haussprengung, die wie ein Spektakel beobachtet wurde.

Tulip Hotel

© Am heutigen 1. März ist das Tulip Hotel in Kapstadt unter euphorischem Beifall der Öffentlichkeit gesprengt worden. Das Zwei-Sterne-Hotel zählte zu den schechtesten Unterkünften im touristischen Südafrika. Deutsche Urlauber, die dort schon mal einquartierten, wollten nie wieder hin. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

“Spy Cables”: Greenpeace als Spionageziel

Südafrikas Geheimdienst sollte auf Bitte ausländischer Behörden NGOs und Oppositionelle observieren

(2010sdafrika-Redaktion)

Zivilgesellschaftliche Akteure wie Amnesty International, Human Rights Watch, Transparency International oder Greenpeace sind gemeinnützige Organisationen, die gesellschaftspolitische Ziele verfolgen. Entweder sie schaffen es, die Regierungen im Dialog von ihren Absichten zu überzeugen. Oder sie formieren Widerstand gegen Politik oder Wirtschaft. Nun belegen dem arabischen TV-Sender Al Jazeera zugespielte Geheimdienst-Dokumente, dass Greenpeace und Oppositionelle ins Visier der Nachrichtendienste gerieten.

Kumi Naidoo

© Kumi Naidoo, der aus Durban stammende Direktor der internationalen Umweltschutzorganisation Greenpeace, sollte nach dem Willen Südkoreas durch den südafrikanischen Geheimdienst State Security Agency (SSA) observiert werden. Auch andere Regierungen fragten Südafrika an, am Kap lebende Oppositionelle auszuspionieren – belegen dem TV-Sender Al Jazeera zugespielte SSA-Dokumente. (Quelle: flickr/ World Economic Forum)

Weiterlesen

“Spy Cables”: Israelische Agenten in Südafrika

Mossad und Shin Bet treten am Kap „arrogant, respektlos und arglistig“ auf. Tel Aviv übt massiven Druck aus

(2010sdafrika-Redaktion)

Der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad ist stärker als bisher angenommen in Südafrika operativ tätig. Allerdings pflegt der südafrikanische Nachrichtendienst State Security Agency (SSA) ein angespanntes Verhältnis zu den israelischen Spionen im Land. Diese treten „arrogant, respektlos und arglistig“ auf, belegen dem arabischen TV-Sender Al Jazeera zugespielte SSA-Dokumente. Die Agenten beider Staaten misstrauen sich gegenseitig.

Israel Defense Forces

© Die beiden israelischen Geheimdienste Mossad und Shin Bet sind stärker als bisher angenommen in Südafrika operativ tätig. Geleakte Dokumente des südafrikanischen Nachrichtendienstes SSA belegen, dass das Verhältnis zwischen den Sicherheitsbehörden beider Staaten angespannt ist. Insbesondere Mossad-Agenten treten am Kap „arrogant, respektlos und arglistig“ auf. Im Symbolbild ist eine Spionageeinheit der israelischen Streitkräfte zu sehen. (Quelle: flickr/ Israel Defense Forces)

Weiterlesen

“Spy Cables”: Südafrikas Geheimdienst überfordert

Al Jazeera veröffentlicht Dokumente zu geplantem Mordanschlag auf AU-Vorsitzende Dlamini-Zuma

(2010sdafrika-Redaktion)

Gegen die am 15. Juli 2012 neu gewählte Kommissionsvorsitzende der Afrikanischen Union (AU), Nkosazana Dlamini-Zuma, sollte ein Mordanschlag verübt werden. Die Geheimdienste Südafrikas und Äthiopiens stellten sich auf eine “unmittelbare Gefahr” für die ehemalige Innenministerin Südafrikas ein, waren jedoch mit der Gefährdungssituation deutlich überfordert. Dem arabischen TV Sender Al Jazeera sind Unterlagen zugespielt worden, die diese Vorkommnisse belegen. Der Sudan wird als Drahtzieher des Komplotts genannt.

African Union Commission

© Der Sudan hatte im Oktober 2012 einen Mordanschlag gegen die neu gewählte AU-Kommissionsvorsitzende und ehemalige Innenministerin Südafrikas, Nkosazana Dlamini-Zuma, geplant. Die Geheimdienste Südafrikas und Äthiopiens waren über eine laufende Operation informiert. Dennoch hätten sie die AU-Vorsitzende nicht beschützen können – belegen dem TV-Sender Al Jazeera zugespielte Unterlagen der SSA. (Quelle: flickr/ African Union Commission)

Weiterlesen

Berlinale-Doku „Coming of Age“

Vier Jugendliche aus dem Königreich Lesotho und ihre Lebensträume zwischen Tradition und Moderne

(Autoren: Serge Aka, Ghassan Abid)

„Coming of Age“ bezeichnet in der Entwicklungspsychologie das Heranwachsen eines Menschen, genauer gesagt den Übergang vom Kind zum Erwachsenen. In der gleichnamigen Doku unter der Regie von Teboho Edkins, die unter der Sektion Generation auf der Berlinale 2015 lief, sind vier Jugendliche aus Lesotho zu sehen. Der selbst im Königreich aufgewachsene Edkins begab sich ins Dorf Ha Sekake, um zwei Jahre lang die Teenager zu begleiten. Entstanden ist eine beeindruckende und 63 Minuten lange Dokumentation, die das Leben von ganz gewöhnlichen Jugendlichen aus dem südlichen Afrika und deren Träume beleuchtet. Das Publikum zeigte sich begeistert.

Coming of Age

© Der Regisseur Teboho Edkins begleitete zwei Jahre lang vier junge Menschen in Lesotho beim Erwachsenwerden. Entstanden ist eine beeindruckende und 63 Minuten lange Dokumentation, die der deutschen Öffentlichkeit einen Einblick in eine fremde Kultur gewährt. „Coming of Age“ fand große Aufmerksamkeit beim Publikum der Berlinale 2015. (Quelle: Screenshot/ Coming of Age)

Weiterlesen