Schlagwort-Archive: Tourismus

Sightseeing-Must See for Berlin tourists

Why South Africans should take a visit at the Berlin TV Tower. A report from 200 meters height

(Editor: Ghassan Abid)

Berlin has been around for long time one of the most attractive international destinations. Increasingly more tourists from Africa, especially from Egypt and South Africa, explore Berlin. Likewise, the South African community in the UK is repeatedly in the German capital, who spot the city on the Spree river with relatives or friends. The Berlin TV Tower, in German „Berliner Fernsehturm“, at Alexanderplatz is a sightseeing must see. The editorial-staff of „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, the German Gateway to South Africa, looked at the highest publicly available building in Germany. A report from 200 meters height.

© The Berlin TV Tower, in German „Berliner Fernsehturm“, is counting to one of the most popular sightseeing places in Germany. Tourists from all over the world are visiting this 368 meter high building, a must see for South African tourists.

Weiterlesen

Südafrika-Reisen individuell planen

Das Erlebnis von Gastfreundschaft steht bei Umfulana im Vordergrund

(Ein Gastbeitrag von Martin Bach)

20 Jahre ist es her, dass der Reiseveranstalter Umfulana in einer südafrikanischen Garage gegründetwurde. Heute ist Umfulana eine GmbH in Kürten bei Köln mit einem Geschäftshaus, 40 Mitarbeitern und einer Filiale in Salt Rock am Indischen Ozean. Umfulana ist eine deutsch-südafrikanische Erfolgsgeschichte, die so ungewöhnlich ist, dass sie in keinem Lehrbuch steht. Doch alles der Reihe nach.

© Das Erlebnis von Gastfreundschaft steht im Vordergrund der Arbeit von Umfulana. Die einst in einer Garage in Südafrika gegründete Firma hat ihren heutigen Sitz in Kürten bei Köln. Ihre Stärke liegt bei der Vermittlung von individuellen Reisen. (Quelle: Umfulana – zwei Mitarbeiterinnen unterwegs in Südafrika)

Weiterlesen

Tourismus in Südafrika

Zunehmend mehr kaufkräftige Urlauber wechseln von Südafrika auf Ägypten und Äthiopien

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrika gilt als das beliebteste Reiseziel auf dem gesamten afrikanischen Kontinent. Vor allem Kapstadt erweist sich als absoluter Publikumsmagnet für Gäste aus Europa, Asien und Amerika. Allerdings droht das Land den Spitzenplatz zu verlieren, nachdem sich andeutet, dass Touristen aus kaufkräftigen Staaten ihren Urlaub lieber anderswo verbringen wollen. Diese Tendenz lässt sich bei der Auswertung der Tourismuszahlen 2018 erkennen, erklärt das südafrikanische Statistikamt StatsSA.

© Südafrika zählt zum beliebtesten Reiseziel Afrikas. Analysten der südafrikanischen Statistikbehörde warnen davor, dass Konkurrenzmärkte wie Ägypten und Äthiopien dem Land den Spitzenplatz streitig machen. (Quelle: flickr/ Bob Adams)

Weiterlesen

Komplizierte Einreisebestimmungen

Aufenthaltsrecht bremst Tourismusbranche in Südafrika. Tausende Reisende betroffen

(2010sdafrika-Redaktion)

Minderjährige, die nach oder aus Südafrika reisen, müssen neben ihrem Reisepass mehrere zusätzliche Dokumente mit sich führen, wie zum Beispiel eine Geburtsurkunde, eine Einverständniserklärung ihrer Eltern oder eines Vormunds, die bestätigen, dass das Kind Südafrika betreten bzw. verlassen darf. Mit diesem Text informiert Lufthansa seine Passagiere über die komplizierten Einreisebestimmungen Südafrikas. In der Praxis führt genau diese Regelung zu erheblichen Komplikationen, mit fatalen Folgen für die Wirtschaft.

© Südafrikas Einreisebestimmungen gelten als kompliziert, zu bürokratisch und kontraproduktiv. Bei der Einreise von Kindern greifen spezielle Vorschriften, die auf einem offiziellen vier-seitigen Merkblatt beschrieben werden. Damit soll nun Schluss sein. Denn der Tourismus leidet hierunter. (Quelle: flickr/ Bob Adams)

Weiterlesen

Kapstadt droht Katastrophe am 29.04.2018

Soziale Unruhen, wirtschaftliche Schäden und flächendeckender Einsatz von Militär befürchtet

(Autor: Ghassan Abid)

In der Stadtverwaltung Kapstadts herrscht zum Ende des Jahres eine wie noch nie zuvor bekannte Krisenstimmung. Nach einer Dringlichkeitssitzung beschlossen die Angestellten der Stadt, so heißt es gegenüber der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste, das Level 6 des Wassermanagements zum Jahreswechsel einzuleiten. Übermäßige Wasserverbraucher werden mit hohen Geldstrafen bestraft. Das Autowaschen bleibt weiterhin verboten und Schwimmbäder dazu geschlossen. Ferner haben Bauern ihren Verbrauch noch stärker zu reduzieren. Denn nach aktuellen Berechnungen der Stadt soll am 29. April 2018 das Trinkwasser abgestellt werden.

© Kapstadt droht am 29. April 2018 die Katastrophe. Denn an diesem Tag soll den rund 4 Millionen Einwohnern, darunter 60.000 Deutsche, der Wasserhahn zugedreht werden. Die Wasserknappheit hat die Westkap-Region in eine ernste Krise gebracht. Notfallpläne sehen den Einsatz von Militär und Polizei vor. (Quelle: flickr/ Vince Smith)

Weiterlesen

Tödlicher Hai-Angriff in Südafrika

Tigerhai attackiert 68-jährigen Österreicher beim Tauchen. Einzelne Körperteile wurden gefunden

(2010sdafrika-Redaktion)

Zurzeit erschüttert die Meldung einer Hai-Attacke auf einen Österreicher die Tauchszene im südlichen Afrika. Demnach habe am vergangenen Mittwoch ein Tigerhai einen 68-jährigen Mann attackiert und diesen tödlich verletzt, so südafrikanische Lokalmedien. Einzelne Körperteile des Österreichers wurden bereits gefunden. Bekannte des Salzburgers machten eine Vermisstenanzeige, nachdem dieser beim Tauchgang verschwunden war.

© Ein Tigerhai hat einen 68-jährigen Österreicher beim Tauchgang im südafrikanischen Riffgebiet „Protea Banks“ tödlich attackiert. Mehrere Bissspuren an den Überresten deuten auf einen Angriff hin. (Quelle: flickr/ Jeff Kubina)

Weiterlesen

Zum Neujahrs-Feiern nach Durban

Sonne, Strand und Schwimmen. Tausende Südafrikaner verbringen Silvester an der Ostküste

(2010sdafrika-Redaktion)

Am morgigen Neujahr, Mitten im südafrikanischen Hochsommer, werden bis zu 30 Grad Celsius an der Ostküste des Landes erwartet. Mittlerweile hat sich Durban neben Kapstadt und Johannesburg zu einem der wichtigsten Hotspots der Partygäste entwickelt, wenn es zumindest um die Zelebrierung des Jahreswechsels geht. Denn tausende Bürger reisen nach Durban, um mit Familienangehörigen und Freunden zu feiern. Auch in diesem Jahr erwartet die Stadtverwaltung erneut ein erhöhtes touristisches Aufkommen.

durban

© Die drittgrößte Stadt Südafrikas, Durban, liegt auch in diesem Jahr erneut im Fokus vieler partysüchtiger Bürger, die den Jahreswechsel an der Ostküste des Landes verbringen wollen. Sonne, Strand und Schwimmen stehen auf dem Programm. (Quelle: Screenshot/ YouTube)

Weiterlesen