Schlagwort-Archive: türkische Rocker

Türkischer Rockerboss „Neco“ befiehlt Mord

Exklusiv: Bielefelder Bürger werden eingeschüchtert. Hells Angels MC Nomads Turkey will Rezan C. töten

(Autor: Ghassan Abid)

Der Bielefelder Gemüsehändler Ali Yilmaz (Name geändert) erhielt vor wenigen Tagen Besuch von rund dreißig Rockern, die dem Hells Angels MC Nomads Turkey angehören. Die Kleidung der Männer deutet auf ihre Zuordnung hin. Der Selbstständige wird davor gewarnt, den ehemaligen Bielefelder Höllenengel Rezan C. in seinen Gemüseladen zu lassen. Ansonsten würden sie wiederkommen und „alles kurz und klein schlagen“. Viele Bürger der nordrhein-westfälischen Stadt haben Angst. Sie gehorchen und beugen sich dem Druck der Hells Angels. Offizielle Warnungen der Polizei bleiben bislang aus.

Collage

© Necati „Neco“ Arabaci [rechts im Bild], der Präsident des Hells Angels MC Nomads Turkey, hat einen Mord gegen den Ex-Rocker Rezan C. [links im Bild] befohlen – wie die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ von einem Insider exklusiv erfahren hat. Die Stadt Bielefeld ist seit Mitte September 2014 im Würgegriff der türkischen Hells Angels. Dutzende Ladenbesitzer werden eingeschüchtert. (Quelle: Privat/ Collage der Redaktion)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der afrodeutsche Rapper und die Hells Angels

Emanuel „Manuellsen“ Twellmann und seine enge Freundschaft zum türkischen Rockerboss „Neco“

(Autor: Ghassan Abid)

– Hells Angels-Spezial –

Emanuel Twellmann ist mittlerweile 35 Jahre alt. Er gilt als sehr intelligent, durchsetzungsstark und freiheitsliebend. Als Rapper „Manuellsen“ lebt er dieses Gefühl von individueller Entfaltung aus. Allerdings ist der in Mühlheim an der Ruhr lebende Musiker bei den Recherchen der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ im Zusammenhang mit den türkischen Hells Angels aufgefallen. Denn der zum Islam konvertierte „Manuellsen“ unterhält beste Kontakte zum in Izmir lebenden Rockerboss Necati Arabaci alias „Neco“.

Manuellsen 2

© Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ konnte ermitteln, dass der afrodeutsche Rapper Emanuel Twellmann alias „Manuellsen“ enge Verbindungen zu türkischen Hells Angels pflegt. Er hat sogar einen persönlichen Kontakt zum türkischen Rockerboss Necati Arabaci alias „Neco“. (Quelle: Privat)

Weiterlesen

Hells Angels-Boss „Neco“ beansprucht Macht

Exklusiv: Rund 80 Rocker feierten im Izmir-Charter ihren „Ehrenmann“. Deutsche Brüder waren unerwünscht

(2010sdafrika-Redaktion)

Am 15. Mai lud Necati Arabaci alias „Neco“, der Präsident des Hells Angels MC Nomads Turkey, seine Anhänger zum Klubhaus in Izmir ein. Die Repräsentanz der Höllenengel an der Ägäisküste gilt, so ein Informant gegenüber der Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“, als das beliebteste Charter in der gesamten Türkei. Mit riesigem Pool, gepflegtem Rasen und luxuriösem Mobiliar wird das dortige Verweilen zum absoluten Genuss. Der Redaktion liegt nun exklusives Bildmaterial zur abgeschottenen Rockerwelt in Izmir vor.

Neco

© Am 15. Mai lud der Präsident der Hells Angels in Izmir, Necati Arabaci alias „Neco“, seine Anhänger in den Klub ein. Der ehemalige Kölner Türsteher und Zuhälter wurde gefeiert. Deutsche Rocker ohne türkische Wurzeln wurden erst gar nicht eingeladen. (Quelle: Privat)

Weiterlesen