Schlagwort-Archive: Vizeminister

Regierungschef Lesothos flüchtet nach Südafrika

Pretoria erwägt Einsatz seiner Armee in Maseru, sofern es tatsächlich zum Militärputsch gekommen ist

(2010sdafrika-Redaktion)

Die parlamentarische Monarchie Lesotho mit ihren 1,8 Millionen Einwohnern zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Deshalb arbeiten und leben weitere 3,3 Millionen Basotho, das Volk des Bergstaates, in Südafrika. Die soziale Unzufriedenheit im Königreich ist groß. Nun musste Premierminister Motsoahae Thomas „Tom“ Thabane infolge eines angeblichen Militärputsches nach Südafrika flüchten. Jedoch dementiert sein Vize einen Machtwechsel.

GovernmentZA

© Lesothos Regierungschef, der Premierminister Motsoahae Thomas „Tom“ Thabane [im Bild links], ist infolge eines angeblichen Militärputsches nach Südafrika geflüchtet. Das Außenministerium in Pretoria behält sich einen Einmarsch im Nachbarland vor, sollte es tatsächlich zu einer militärischen Machtübernahme gekommen sein. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Vier Minister in Südafrika entlassen

Presse zeigt sich irritiert über unbegründete Entscheidung des Präsidenten Jacob Zuma

(Autor: Ghassan Abid)

Gestern verkündete das Präsidialamt den Austausch mehrerer Minister und Vizeminister. Wohnungsbauminister Tokyo Sexwale,  Kommunikationsministerin Dina Pule, Regierungsführungsminister Richard Baloyi und Transportministerin Elizabeth Peters sind heute von ihren Ämtern entlassen worden. Hingegen wechselt Energieministerin Dipuo Peters ins Transportressort. Es ist bereits der vierte Ministeraustausch während der Amtszeit Zumas. Die Presse spekuliert über die wahren Gründe.

    © Vier Minister hat Präsident Jacob Zuma heute offiziell entlassen. Von links nach rechts: Kommunikationsministerin, Dina Pule, Transportministerin Elizabeth Peters, Regierungsführungsminister Richard Baloyi und Wohnungsbauminister Tokyo Sexwale. (Quelle: GCIS/ Collage 2010sdafrika-Redaktion)

© Vier Minister hat Präsident Jacob Zuma heute offiziell entlassen. Von links nach rechts: Kommunikationsministerin Dina Pule, Transportministerin Elizabeth Peters, Regierungsführungsminister Richard Baloyi und Wohnungsbauminister Tokyo Sexwale. (Quelle: GCIS/ Collage 2010sdafrika-Redaktion)

Weiterlesen